kontakt / links   englisch   deutsch  

   NEU   
   
micropatterns of nature 

   
   
   
   
   
Großansicht
Verlierer

Dulce et decorum est,
fürs Vaterland zu sterben
und wenn vom Gute bleibt ein Rest,
so freuen sich die Erben

Zuerst hat es noch Sinn ergeben,
so wie bei der Kimbern Schar,
die starben noch fürs Überleben,
was im Norden nicht mehr möglich war.

Doch meistens starb man für die Macht,
nach der die Könige meist gieren.
Die Opfer wurden noch verlacht,
Bauern lebten fürs Verlieren.

Viel starb man auch für rechten Glauben,
obwohl keiner weiß, welcher das ist.
Dann tat man viel für Wohlstand rauben,
weil man daran Größe misst.

Neuerdings fürs Öl man stirbt,
welches das Rad der Wirtschaft schmiert.
So mancher junge Mann verdirbt,
wenn Politik nach Ressourcen giert.

Bald wird man auch fürs Wasser sterben,
als unser wertvollstes Gut.
Und wieder wird es dann verderben,
jung und vielversprechend Blut.